• Über Hamlet
  • Über Hamlet
  • Über Hamlet

Über Hamlet

 

Hamlet kurzgefasst: Fakten & Vorteile, auf die Sie sich verlassen können


Ein Familienbetrieb mit Leidenschaft für die süsze Verwöhnung seit 1956

1956 schrieb Alfred Geltmeyer die ersten Zeilen der Hamlet-Geschichte. Ausgehend von einer kleinen Bäckerei im Zentrum von Vrasene (Belgien) startete er einen bescheidenen Süßwarengroßhandel. Als die drei Kinder in den Betrieb einstiegen, entschließen sie sich zu einer Erweiterung mit eigener Schokoladenproduktion. 
Heute verbindet alle Mitarbeiter tagtäglich dieselbe Leidenschaft: Ihnen die leckerste Schokolade und Süßwaren zu bieten. Jeden Tag aufs Neue.


Reiche belgische Schokoladentradition

Nirgendwo sonst als in Belgien findet man eine solche Qualität und Vielfalt an Schokoladenprodukten. Hamlet hält sich treu an die belgische Schokoladentradition. Das bedeutet für Sie leckere und optisch ansprechende Produkte. 
Sie haben die Wahl zwischen Pralinen, Borkenkonfekt, Schokoladenchips, Täfelchen, Schokoladenfiguren und Schmelzschokolade.


Innovation mit dem Finger am Puls der Zeit

Hamlet folgt den Trends in der Welt auf dem Fuße. Das Innovationsteam arbeitet täglich an neuen innovativen Produkten und Verpackungen.
Ihr fester Ansprechpartner informiert Sie regelmäßig über die aktuellen Neuheiten.
 

Kontinuierlicher Fokus auf Qualität & Kontrolle

Für alle Produkte wird Nachverfolgbarkeit garantiert.
Zwischen dem Erhalt der Zutaten und der Lieferung an Ihre Haustür wird die Produktion mehrmals auf Rezeptur, Verarbeitung, Verpackung, Temperatur usw. geprüft. Es werden regelmäßig Laboruntersuchungen durchgeführt. Außerdem organisiert Hamlet regelmäßig Sicherheits-, Qualitäts- und Ethikprüfungen.


Das eigene Logistikzentrum garantiert einen Pünktlichen und korrekten Service

Ihr Kundenkontakt in der Hauptniederlassung ist Ihr bester Gesprächspartner. Er oder sie macht sich mit Ihren Wünschen vertraut und sorgt dafür, dass diese erfüllt werden. Pünktlich und korrekt.

Mehr Infos 


Zwei eigene Niederlassungen produzieren täglich bis zu 25 Tonnen Schokolade

Die Produktionszentren schreiben Qualität groß. Ein F&E-Team im eigenen Haus arbeitet dort täglich an neuen Produkten. Kontinuierliche Fortbildungen und Investitionen in einen ultramodernen Maschinenpark verschaffen den Betrieben einen hochmodernen Status. 

A&A chocolaterie

  • Produktion von Saisonprodukten, Schokoladenfiguren und Täfelchen

  • Geschenkverpackungen

  • Zertifiziert nach IFS (Higher Level)

  • Zertifiziert nach BRC (Grade A)

  • Kapazität: >15 Tonnen/Tag    

Zertifizierungen 

Pralinart

  • Produktion von belgischen Pralinen

  • Zertifiziert nach IFS (Higher Level)

  • Zertifiziert nach BRC (Grade A)

  • Kapazität: >10 Tonnen/Tag

Zertifizierungen 

Hamlet Hauptniederlassung & Logistikzentrum

  • € 90.000.000 Umsatz

  • Zertifiziert nach IFS Logistics (Higher Level)(ständig geloggt)

  • 10.000 m2

  • Platz für 9.500 Paletten

  • Transport mit eigenen gekühlte Lkws in Belgien 

  • Transport mit zertifizierten Partnern außerhalb Belgiens



Zusammen erstellen wir Maßarbei

Sie haben spezielle Wünsche bezüglich Produkte oder Verpackungen? Sie möchten ein Produkt von Hamlet unter Ihrem Markennamen auf den Markt bringen? 
Hamlet bietet Ihnen ein aufmerksames Ohr und ein hart arbeitendes Team. Informieren Sie uns über Ihre Wünsche. Wir tun unser Bestes, um diese für Sie zu realisieren.
PralinenBorkenkonfektSchokoladenchipsTäfelchenSchokoladenfigurenSchmelzschokolade.
 

Lebendige Aufmerksamkeit für Nachhaltigkeit

Wer mit natürlichen Produkten arbeitet, unternimmt auch gerne zusätzliche Anstrengungen, wenn es auf Nachhaltigkeit ankommt – so auch Hamlet. 

  • Solarpaneele sorgen für eine maximale eigene Energieversorgung.

  • Frequenzgesteuerte Pressluftgruppen sorgen für zusätzliche Energieeinsparung.

  • Schokoladenleitungen sind extra isoliert, so dass keine zugeführte Wärme verlorengeht.

  • Produktionswärme wird für die Beheizung der Gebäude wiederverwendet.

  • Kühlgruppen werden mit Free-cooling ausgestattet, so dass frei verfügbare Energie maximal genutzt wird.

  • Geschlossene Kühlkreisläufe vermeiden unnötige Vergeudung.

  • Außerhalb der Produktionsumgebung vermeidet Beleuchtung auf Basis von Bewegungsmeldern unnötigen Energieverbrauch.

  • Regenwasser wird für sanitäre Zwecke wiederaufbereitet. 

  • Lkws erfüllen die Euro-5-Norm, um die Belastung der Umwelt auf ein Minimum zu reduzieren.

  • Verschiedene Abfallströme werden getrennt, um maximales Recycling zu ermöglichen.

  • Neue Investitionen werden vorab mit einem Umweltkoordinator besprochen, so dass bereits in der Konzeptphase der Aspekt der Nachhaltigkeit in den Plänen berücksichtigt wird.
     

Zertifizierungen

Jeder der Produktionsbetriebe kann wichtige Zertifizierungen vorlegen. IFS, BRC, IFS Logistics.
A&A Chocolaterie, Pralinart, Hamlet


BRC 

1998 entwickelte das British Retail Consortium (BRC) eine Norm für Lebensmittelsicherheit, den BRC-Standard. Der BRC-Standard basiert auf den HACCP-Grundsätzen und stellt zudem eine Reihe von Anforderungen in Bezug auf bestimmte Themengebiete, darunter: 

  • Engagement der höheren Führungsebene

  • Lebensmittelsicherheitsplan

  • Produktionseinrichtungen

  • Produktverwaltung

  • Prozessverwaltung

  • Mitarbeiter
     

HACCP

HACCP, die Abkürzung für Hazard Analysis and Critical Control Points, ist eine Risiko-Inventarisierung für Lebensmittel. Die deutsche Übersetzung lautet: Gefahrenanalyse und kritische Kontrollpunkte. Unternehmen, deren Tätigkeiten unter die Bereiche Zubereitung, Verarbeitung, Bearbeitung, Verpackung, Transport und Vertrieb von Lebensmitteln fallen, müssen alle Aspekte und Schritte des Produktionsprozesses offenlegen und auf Risiken überprüfen. Mit diesem Kontrollprozess, der von der Europäischen Union angeregt wurde, sollen die Risiken für eine Kontaminierung bei allen Nahrungsmitteln während des Produktionsprozesses auf ein Minimum reduziert werden. 

Die 7 Kernpunkte eines HACCP-Systems:

  1. Alle potentiellen Gefahren inventarisieren.

  2. Festlegen der kritischen Kontrollpunkte (CCPs), also die Punkte während des Prozesses, an denen das Risiko verhindert oder eingedämmt werden kann.

  3. Formulieren der für jeden CCP kritischen Grenzwerte.

  4. Festlegen, wie die CCPs überwacht bzw. beobachtet werden.

  5. Definieren der für jeden CCP korrektiven Maßnahmen, mit denen die Sicherheit wiederhergestellt werden kann.

  6. Verifizieren des Systems in regelmäßigen Abständen, um bestimmen zu können, ob das HACCP-System ordentlich funktioniert.

  7. Dokumentieren und registrieren diesbezüglich relevanter Informationen. Dokumentieren, welche Änderungen auf welche Weise vorgenommen wurden.
     

IFS – IFS Logistics

Die IFS, International Food Standard Normen werden für und durch alle beteiligten Parteien in der Versorgungskette entwickelt, die einheitliche Standards nutzen möchten, um die Sicherheit und Qualität von Lebensmittel- und Nicht-Lebensmittel-Produkten sowie verwandten Dienstleistungen zu gewährleisten. IFS-Standards tragen dazu bei, alle gesetzlichen Anforderungen an die Sicherheit von Lebensmitteln und Nicht-Lebensmitteln sowie die Qualität zu erfüllen, und sie stellen einheitliche und transparente Standards für alle betroffenen Lieferanten und Dienstleistungsanbieter sowie für eine konkrete und solide Antwort auf die hohen Sicherheits- und Qualitätserwartungen der Kunden bereit.
 

UTZ certificering 

Hamlet bietet auch eine Auswahl von nach UTZ zertifizierten Produkten an.

UTZ Certified steht für nachhaltigen Anbau und bessere Zukunftsaussichten für Landwirte, ihre Familien und unseren Planeten. Das UTZ-Programm ermöglicht Bauern, bessere Anbaumethoden zu erlernen, ihre Arbeitsbedingungen zu verbessern und besser für ihre Kinder und die Umwelt zu sorgen. 

Durch das UTZ-Programm verbessern die Bauern ihre Ernte, ihr Einkommen und ihre Perspektiven, während sie die Umwelt und die natürlichen Ressourcen der Erde schonen. Jetzt und in der Zukunft. 
Und das schmeckt viel besser.
 

ETI code

HAMLET works according to the principles of the ETI code.

 

Mehr erfahren?

Sie haben eine Frage? Sie möchten uns treffen? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne.
Rufen Sie uns an unter +32 (0)3 750 99 50
E-Mailen Sie uns über dieses Kontaktformular.

naar top